03.12.2020 Hückelhoven

Die Beratungsstelle EUTB® für den Kreis Heinsberg, Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung, lädt anlässlich des 3. Dezembers, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, zu einer Wunschzettel-Mitmach-Aktion ein. Das Anliegen der EUTB® ist es, damit auf die Situation von Menschen mit Einschränkungen aufmerksam zu machen, die von den Veränderungen durch die Coronakrise besonders betroffen sind.

27.11.2020

Die Auswirkungen der Corona Pandemie auf Menschen mit Behinderung sind bisher nicht ausreichend untersucht und erfahren noch nicht die angemessene Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft.

Die Befragung untersucht die Auswirkungen auf Menschen mit Behinderung aus verschiedenen Perspektiven und die Ergebnisse sollen dazu beitragen, das weitere politische Handeln der Bundesregierung und aller anderen Beteiligten für Menschen mit Behinderungen zu unterstützen.

Somit leisten alle Teilnehmenden einen Betrag zu mehr Inklusion in unserer Gesellschaft.

Sie finden die Umfrage unter folgendem Link:

https://www.dvfr.de/rehabilitation-und-teilhabe/meldungen-aus-der-reha-landschaft/detail/artikel/online-befragung-corona-folgen-fuer-menschen-mit-behinderungen/

Die Umfrage wird durchgeführt von der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

 

Kreis Heinsberg, 4. Juni 2020:
Vor einem Jahr eröffnete die "Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung" für den Kreis Heinsberg, kurz EUTB.

Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanzierte Beratungsangebot ist für Ratsuchende kostenlos und richtet sich an Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen, ihre Angehörigen sowie an interessierte Bürger. Im August 2020 wurde beschlossen, die Finanzierung der Beratungsstelle bis zum 31.12.2022 zu verlängern. Damit ist auch der geplante Ausbau der Beratungsangebote gesichert. Vor allem im Hinblick auf eine Peer-Beratung sowie eine mobile Beratung mit geschulten Menschen mit Behinderung soll das Beratungsangebot erweitert werden.

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) für den Kreis Heinsberg mit Sitz in Hückelhoven bietet weiterhin Beratung an.
Kreis Heinsberg, 2. Juni 2020:

Gerade in der aktuellen Situation sind Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, chronischen oder psychischen Erkrankungen stärker und in besonderem Ausmaß von der Pandemie und ihren Auswirkungen betroffen, beispielsweise durch den Wegfall von Pflege- oder Assistenzkräften oder der sozialen Isolierung in den Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Coronavirus:
Aufgrund der derzeitigen Situation entfallen vorerst bis auf Weiteres die persönlichen offenen Sprechstunden.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unter den angegebenen Kontaktdaten telefonisch und per Mail zu erreichen.
Weitere Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus unter:
https://www.teilhabeberatung.de/meldung/informationen-zum-umgang-mit-dem-coronavirus

 

 

 

Inklusive Projektgruppe – eine gelungene Kooperation von KoKoBe und EUTB® im Rahmen der Projektwoche des Städtischen Gymnasiums Hückelhoven zum Thema „Europa“

Im Gymnasium Hückelhoven fand vom 4.-7. Februar eine Projektwoche zum Thema Europa statt. Die Lehrerin und Koordinatorin Annelore Hecker hat nun, nach der Premiere im Jahr 2015, zum zweiten Mal den Weg für eine inklusive Projektgruppe bereitet. Das Arbeitsthema dieser Gruppe lautete „Pizza, Pisa, Primark … stell Dir vor, Du wirst wach und Europa ist weg!? Europa im Alltag“.

Leitbild der EUTB®

EUTB Leitbild final

Seit nunmehr eineinhalb Jahren unterstützt die Fachstelle Teilhabeberatung im Namen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales die bundesweit rund 500 EUTB®-Angebote fachlich und organisatorisch. Sie trägt zu einer guten Beratungsqualität und zur Förderung der Zusammenarbeit der Beratungsangebote bei.

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatungsstelle (EUTB®) im Kreis Heinsberg berät Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen

(v.l.n.r.) Die Teilhabeberater der EUTB Simon Jansen, Gabriele Sponholz und Maria Bleimann-Lotz zusammen mit Wilfried Oellers, MdB

(v.l.n.r.) Die Teilhabeberater der EUTB® Simon Jansen, Gabriele Spanholz und Maria Bleimann-Lotz
zusammen mit Wilfried Oellers, MdB

Hückelhoven.

Am 10. Oktober besuchte Wilfried Oellers, MdB sowie behindertenpolitische Sprecher der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag das Büro der EUTB®-Beratungsstelle in Hückelhoven und verschaffte sich einen Eindruck von der Aufbauarbeit und der konzeptionellen Ausrichtung der EUTB® im Kreis Heinsberg.